Logo EUKOBA e.V.


Startseite | Aktuelles

 

emmi®-dent Schulung in Mörfelden-Walldorf

72 Vertriebspartner sensibilisiert und zertifiziert

Mörfelden-Walldorf, 24.-25.3.2018 Am vergangenen Wochenende hatten die ersten beiden Gruppen von Vertriebspartnern die Möglichkeit, in der emmi®-ultrasonic Firmenzentrale in Mörfelden-Walldorf eine SENSE®-Schulung mit Patrick Dohmen, dem Vorsitzenden des Europäischen Kompetenzzentrums für Barrierefreiheit und Daniel Wondra zu besuchen. In diesem, an beiden Tagen ausgebuchten, eintägigen SENSE® - Training ging es insbesondere darum, auf welche Probleme und Einschränkungen Senioren und Menschen mit Beeinträchtigung im Alltag stoßen und wie man diese Hindernisse erkennen und Hilfestellung leisten kann - in diesem Falle ganz besonders konzipiert für den Anwendungsbereich Mundhygiene für ALLE.

Wie der demografische Wandel neue Wirtschaftsfelder eröffnet
Verantwortungsvolles Thema erfordert Kompetenz

Durch die aktuelle und zukünftige demografische Entwicklung stellen Senioren und Menschen mit Beeinträchtigungen in der Zukunft für viele Unternehmen einen interessanten, wichtigen und verantwortungsvollen Absatzmarkt dar. Statistiken machen sehr eindrucksvoll deutlich, dass mit zunehmender Altersstruktur auch die Beeinträchtigungen/Behinderungen der Menschen stark zunehmen. Größtenteils sind diese Beeinträchtigungen körperlicher oder geistiger/seelischer Natur. Sie schränken die Selbständigkeit und manchmal auch die Selbstbestimmtheit der Betroffenen häufig derart ein, dass selbst alltägliche Aufgaben zur Herausforderung werden oder sogar der fremden Hilfe bedürfen. Das Thema Mundhygiene steht hier beispielsweise ganz oben auf der Liste. Denn gerade bei älteren Menschen mit ihrer oft auch eingeschränkten Abwehrkraft kann eine korrekte Zahnpflege das Risiko vital gefährlicher Erkrankungen erheblich verringern.
Viele Studien haben gezeigt, dass gerade in Alten- und Pflegeheimen oft eine mangelhafte und desolate Versorgung der Senioren oder Menschen mit Beeinträchtigung in zahnmedizinischer Hinsicht besteht, obwohl die von schlechter Mundhygiene ausgehenden Gefahren weitreichend bekannt sind und man sich sogar derer bewusst ist.

Sensibilisierung durch Selbsterfahrung

(Selbst-)erfahrung ist der beste Lehrmeister, um Probleme, Wünsche und Bedürfnisse anderer Mitmenschen erkennen, begreifen und unterstützen zu lernen und gleichzeitig gegenseitige Missverständnisse, Hemmungen und Berührungsängste umzuwandeln in Verständnis füreinander. So gewannen die Teilnehmer wertvolle Eindrücke, verschiedene, ganz alltägliche Situationen einmal simuliert aus der Perspektive der Betroffenen zu erleben und sahen sich von jetzt auf gleich entweder mit großen Herausforderungen konfrontiert oder unangenehmen Situationen ausgesetzt, wie etwa das "Zahne geputzt BEKOMMEN". Sie erlebten hautnah, was es bedeutet, Pflege in "personlichen Bereichen" wie dem Mund zuzulassen und Dritten zu vertrauen.

Simuliert wurden z.B. Beeinträchtigungen wie Tremor, einseitige Lähmung nach Schlaganfall (Hemiparese), verschiedene Sehbehinderungen, Gehbehinderungen, Gicht und eben die Zahnreinigung, wenn sie nicht mehr eigenständig durchgeführt werden kann. Gerade bei dem Thema Zahnreinigung wurden insbesondere auch die aktuellen Praxistipps des ZQP, Zentrum für Qualität in der Pflege, einmal kritisch in der Selbsterfahrung erlebt und diskutiert. Dadurch bekamen alle Teilnehmer einen Eindruck, wie bestimmte Abläufe im Alltag eines Betroffenen aussehen. Die Teilnehmer konnten sich damit selbst ein Bild davon machen, ob eine solche Empfehlung sinnig oder unsinnig bzw. überhaupt bedarfsorientiert, erfolgversprechend umsetzbar ist und die individuelle Situation des einzelnen Betroffenen angemessen berücksichtigt. Durch diese besondere Art der Sensibilisierung wurden die Teilnehmer in die Lage versetzt, auch zum Beispiel die heute durch Ultraschall technisch umsetzbaren Lösungs- und Verbesserungsmöglichkeiten im Bereich der Mundhygiene für Senioren und Menschen mit Beeinträchtigung objektiv zu beurteilen. So sind emmi®-ultrasonic Vertriebspartner in Zukunft in der Lage, diese Menschen fachlich und individuell nach der Situation des einzelnen Betroffenen lösungs- und bedarfsorientiert zu beraten und auf Wunsch auch auszustatten getreu der Mission: optimale, durchführbare Zahnpflege für Alle! Warum war besonders der Schulungsteil der Sensibilisierung im Bereich der Mundhygiene für Vertriebspartner so interessant? Weil emmi®-dent Ultraschall zur Mundhygiene nachweislich funktioniert und eine Vielzahl der Herausforderungen in diesem Bereich bedienen kann. Da dieses spezielle SENSE® - Training inhaltlich durch den Kontrollausschuss des EuKoBa geprüft und als Schulungsrichtlinienkonformes Sensibilisierungstraining anerkannt ist, erhielt jeder Teilnehmer am Ende des Trainings als Sachkundenachweis ein offizielles EURECERT®-Zertifikat.

Diese Seite teilen